Balance

Balance

Steinguss, 2007, 20 cm x 20 cm x 20 cm
Balance

"Das wichtigste Thema für mich ist der Mensch - die Beziehung der Menschen zueinander und zur Welt. Auch in der Arbeit „Balance“ beschäftige ich mit diesem Gedankenkreis, hier in der Idee von Mensch und Welt im Gleichgewicht.

Die Skulptur ist das dreidimensionale, weibliche Pendant zu Leonardo da Vincis Mann im Quadrat. Während Leonardos Figur perfekt das gängige, männliche Prinzip der Auseinandersetzung mit der Welt illustriert, indem sie sich aus einem Zentrum heraus auszudehnen und die Grenzen der Welt forsch auszuloten scheint, verfolgt meine Arbeit eine andere, eine weiblichere Strategie: in der Rückbesinnung auf das Zentrum, im perfekten Einklang mit der Welt verkörpert sie „Balance“ schlechthin. Durch den bipolaren Zusammenklang der beiden Kugelhälften Welt - Figur entsteht die zugleich stabilste und dynamischste Form, die wir uns vorstellen können: die perfekte Kugel. In ihrer so gewonnenen Ganzheit steht die Figur für Nachhaltigkeit, Respekt und Verantwortung. Ihre innere Ruhe, die nicht mit Demut oder Passivität verwechselt werden darf, ist für mich Inbegriff eines starken Kräftepotentials, der Ruhe vor dem Sturm vergleichbar. Der Betrachter sollte die Skulptur gedanklich in Bewegung versetzen, um die in der Ruhelage schlummernde, unbändige Kraft zu spüren."